Geistliche Impulse
Die Herrnhuter Tageslosung

Wahlaufruf an mehr als 1,2 Millionen Evangelische

In diesen Tagen erhalten über 1,2 Millionen Evangelische im hessen-nassauischen Kirchengebiet zwischen Bromskirchen und Neckarsteinach, Alzey und Schlitz besondere Post. In einem Briefumschlag stecken dann die ... Mehr dazu ...

Videokindergottesdienst "Vater und Mutter ehren"

Jammerlappen erfährt etwas über das 4. Gebot, das Gott dem Mose gegeben hat. Fitzli und Putzli singen dazu das Lied "Liebe ist nicht nur ein Wort". Das Video gibts hier ... Mehr dazu ...

Ministerpräsident Volker Bouffier: „Hessen lebt die Ökumene und wird ein hervorragender Gastgeber für den Kirchentag 2021 sein“

Hessen ist Austragungsort für den 3. Ökumenischen Kirchentag. Er wird vom 13. bis 16. Mai digital aus Frankfurt am Main übertragen. Der Stand der Planungen für die „Tage der Gemeinschaft“ standen am Dienstagabend ... Mehr dazu ...

Ein Riesen-Tisch zum Ökumenischen Kirchentag

Zum 3. Ökumenischen Kirchentag vom 13. bis 16. Mai setzen die gastgebenden Kirchen in Frankfurts Innenstadt ein besonderes Zeichen. Im Herzen der Mainmetropole bauen die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) ... Mehr dazu ...
Weiter lesen ...close  [close]
Konsequent feiern die beiden evangelischen Kirchengemeinden im Norden und Süden Oberursels einen „Gottesdienst unterwegs“ im Vertrauen darauf, dass Gott überall zu finden ist. An mehreren Orten in der Stadt haben sie Stationen vorbereitet, die teils kreative, teils andächtig, teils kulinarisch und teils mit unglaublich viel Spaß spüren lassen, wie nah der Himmel manchmal ist.

Der Weg kann in beide Richtungen begangen werden. Auf diese Weise begegnen sich die Gottesdienstbesucher aus beiden Gemeinden immer wieder und feiern die Verbundenheit. Am jeweiligen Startpunkt – also an der Heilig-Geist-Kirche in der Dornbachstraße oder an der Kreuzkirche im Goldackerweg – erhalten die Teilnehmenden in der Zeit zwischen 10 und 12 Uhr von Pfarrerin Tanja Sacher beziehungsweise Pfarrer Ingo Schütz einen Beutel mit Proviant, der ihnen auf dem Weg leiblich und seelisch gut tun wird. Enthalten ist nicht zuletzt ein Stadtplan, der auf die Standorte der Stationen hinweist.

Wem die Strecke von insgesamt 4 Kilometern zu lang ist, der kann die Stationen auch einzeln genießen. Etwa die bei den Motorenwerken, die darüber nachdenken lässt, wie man den Himmel erklimmen kann. Oder die in der alt-katholischen St. Franziskus-Kirche, in der vor allem die Perspektive älterer Menschen auf den Himmel eingenommen wird. Oder die an der St. Ursula-Kirche, wo Seifenblasen über die Altstadt geblasen werden können. Oder die in der Spessartstraße, wo eine Honigverkostung himmlische Gaumenfreuden bereitet… Außerdem sind auf der Strecke Fahrrad-Rikschas unterwegs. Mit ihrer Hilfe kann man sich ein Teilstück des Weges mitnehmen lassen, wenn die Füße zwischendurch schwer werden sollten.

Am Ziel erwartet die Teilnehmer dieses besonderen Gottesdienstes noch ein kulinarisches Highlight: Da eine große Festtafel aufgrund der Pandemie nicht realisiert werden kann, geben die Kirchengemeinden ihren Gästen am Ende der Reise zwischen 12 und 14 Uhr ein Glas mit leckerer Suppe mit auf den Heimweg. Die in Heilig-Geist bekannte und bewährte Köchin Luca Böttner bereitet hierfür etwas vor.

Anmeldung
Um die Mengen besser kalkulieren zu können, bitten die Kirchengemeinden um eine Anmeldung für das Essen sowie den gewünschten Abhol-Ort über die Gemeindebüros, Telefon 06171 – 910 733 (Heilig-Geist) bzw. 06171 – 698 78 31 (Kreuzkirche). Wer nicht angemeldet ist, kann den „Gottesdienst unterwegs“ selbstverständlich ebenfalls feiern und abschreiten. Suppe gibt es dann aber nur noch, solange der Vorrat reicht.

Dekanat Bad Homburg Evangelisches Dekanat Hochtaunus, Dekanat Bad Homburg

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Ja, ich akzeptiere