Bad Homburg, 24.11.2020 14:49 Uhr

Seulberg: "Digitaler Kirchenraum geöffnet und ungeahnte Möglichkeiten der Straße"

Die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Seulberg verzichtet für die Zeit des Teil-Lockdowns (2.11.-30.11.) auf Gottesdienste und Veranstaltungen in geschlossenen Räumen. Kirche und Gemeindehaus bleiben im November geschlossen. "Wir versprechen uns dadurch eine Minimierung von Kontakten und eine Reduzierung der Infektionsgefahr", sagt Pfarrer Dr. Krenski. Der Kirchenvorstand will durch diese Maßnahmen die gesamtgesellschaftlichen Bemühungen um eine Reduzierung der Infektionen unterstützen. Die Maßnahme stößt in Seulberg auf breite Akzeptanz. Pfarrer Dr. Krenski betont, dass man aus guten Gründen auch zu anderen Entscheidungen kommen kann, man sich in Seulberg aber aus ebenso guten Gründen so entschieden habe. Es dürfe und könne an verschiedenen Orten verschiedene Optionen geben.

Krenski erklärt: „Wir schließen zwar Kirche und Gemeindehaus, öffnen aber beherzt den digitalen Kirchenraum“. Damit habe man bereits während des ersten Lockdowns und in den Mo-naten danach gute Erfahrungen gemacht.

Die Seulberger und Seulbergerinnen dürfen sich in der Schließzeit auf die beliebten Sonntagsclips freuen, die Sonntag für Sonntag von einem anderen Ort zu einem kurzen Gottesdienst einladen. Die Seulberger Sonntagsclips sind abrufbar auf dem Videokanal der Kirchengemeinde: vimeo.com/kirchengemeindeseulberg oder der Gemeindehomepage unter:
seulberg.evangelisch-hochtaunus.de .

Der renommierte Filmemacher Reiner Harscher wird zwei Videogottesdienste produzieren, zu denen die Kirchengemeinde rechtzeitig einladen wird.

Die Kirchengemeinde will darüber hinaus über digitale Kanäle informieren und konferieren. Pfarrer Dr. Krenski bietet „Telefonseelsorge“ an. Man erreicht ihn unter 06172/74071 oder mobil unter 0151/226375 32 oder per Mail unter: thomas.krenski (at) ekhn (dot) de

Auch das Gemeindebüro, das keine Präsenzsprechzeiten anbietet, ist montags von 10.00-12.00 Uhr und donnerstags von 15.00–17.00 Uhr telefonisch unter 06172/71345 oder per Mail unter: kirchengemeinde.seulberg (at) ekhn (dot) de erreichbar.

Die Bewohner*innen des Sozialzentrums Haus Dammwald will die Gemeinde mit einem Seniorenbrief zum Martinstag ansprechen.

Außerdem darf man auch auf Aktionen, Installationen und Workshops im Freien gespannt sein. Die Kirchengemeinde bereitet sich darauf vor, „Weihnachten“ im öffentlichen Raum zu verorten. "Es ist also eine Menge los. Der digitale Kirchenraum bleibt offen und die Straße bietet ungeahnte Möglichkeiten", freut sich Krenski.