Auszeit?
Auszeit beenden

Mitgliedervollversammlung aller MAVen im Dekanat Hochtaunus: Fusion und Mav-Wahlen 2020

Am 29. Oktober 2019 sind alle Mitarbeitenden kirchlicher und diakonischer Einrichtungen aus dem gesamten Dekanat Hochtaunus zur Mitgliedervollversammlung in die Heilig-Geist-Kirche in Oberursel (Dornbachstraße 45 ) herzlich eingeladen!

Absichtserklärung Fusion MAV Bad Homburg/Ost und Bad Homburg/West

Bereits vor der Fusion der beiden ehemaligen Dekanate Usingen und Bad Homburg zum Dekanat Hochtaunus im Januar 2006 bestanden im Dekanat Bad Homburg zwei Mitarbeitervertretungen: Die auch noch heute existierenden MAVen Bad Homburg/Ost und Bad Homburg/West. Im Usinger Land dagegen gibt es seit einigen Jahren überhaupt keine Mitarbeitervertretung mehr, da bei der letzten MAV-Wahl nicht genug Kandidierende zur Verfügung gestanden haben.
Weiter lesen ...close  [close]
Damit auch die Mitarbeitenden im Usinger Land demnächst wieder eine Mitarbeitervertretung haben und um die komplizierten Doppelstrukturen im Vordertaunus zu beenden, haben die Vorsitzenden der beiden MAVen Bad Homburg Ost und West nun eine Absichtserklärung zur Fusion unterzeichnet. Ob es dann aber nach der nächsten MAV-Wahl im Februar 2010 zu einer Zusammenführung der drei Mitarbeitervertretungen zu einer kommen wird, hängt vom Willen der Mitarbeitenden ab. Bei der kommenden Mitarbeitervollversammlung am 29.10.2019 können die Mitarbeitenden über die Zusammenführung abstimmen. Eine Fusion ohne positives Votum der Mitarbeitenden ist nicht möglich.

Ärztliche Bescheinigung bereits am ersten Tag der Erkrankung?

Kann der Arbeitgeber eigentlich bereits am ersten Krankheitstag von einem Mitarbeitenden ein ärztliches Attest fordern? Ja, das kann er - allerdings nur in Einzelfällen. Eine Regelung, die immer und von allen Mitarbeitenden die Vorlage einer ärztlichen Bescheinigung bereits am ersten Krankheitstag fordert, ist ungültig und widerspricht Paragraph 44 der Kirchlichen Dienstvertragsordnung (KDO). KDO im Internet ...

"GüT": Abordnung von Mitarbeitenden und Übertragung von Stellenanteilen

2020 wird im Evangelischen Dekanat Hochtaunus eine sogenannte „GüT“ (gemeindeübergreifende Kita-Trägerschaft) eingeführt. Dies bedeutet, dass die Trägerschaft einiger Kitas von der jeweiligen Kirchengemeinde an das Dekanat übertragen wird. Ab dem 1. Januar 2020 wird eine zentrale Geschäftsstelle die Verwaltungsarbeit für die zunächst sieben Kitas mit 29 Kitagruppen aus dem Vordertaunus übernehmen. Mit dabei sind die Kitas der Auferstehungs-, Kreuzkirchen und Versöhnungsgemeinde in Oberursel. In Bad Homburg beteiligen sich die Christus- und die Erlöserkirche an der GüT. Hinzu kommen zudem Steinbach und Friedrichsdorf.

Aktualisierung Sonderzahlungsregelung

Die Sonderzahlungsregelung ("Weihnachtsgeld") wurde vereinfacht. Beim (innerkirchlichen) Wechsel des Arbeitgebers behält die Mitarbeiterin/der Mitarbeiter einen Anspruch gegen den bisherigen Arbeitgeber und erlangt einen beim neuen Arbeitgeber - jeweils auf die Monate der Beschäftigungsdauer bezogen.

Gehaltsmitteilung lesen - wie geht das?

Wenn es irgendwelche Veränderungen gibt, die das Gehalt der Angestellten betreffen, versendet die EKHN eine aktualisierte Gehaltsmitteilung. (Veränderungen können z.B. eine Gehaltserhöhung oder auch geänderte Beitragssätze in der gesetzlichen Kranken- oder Rentenversicherung sein.) Auf dieser Gehaltsabrechnung gibt es jede Menge Abkürzungen, die nur den wenigsten geläufig sind. Erfahren Sie hier, was diese Kürzel bedeuten ...
Abkürzungen_Gehaltsmitteilung1.pdf (74,92 KB)
Abkürzungen_Gehaltsmitteilung2.pdf (72,54 KB)

MAV-Bad Homburg/Ost Newsletter abonnieren

Was gibt es Neues aus Kirche und Diakonie? Wichtige Themen aus dem kirchlichen Arbeitsrecht nicht mitbekommen? Nichts vom Sonderurlaub zu besonderen Anlässen gewusst? Hier hilft der Newsletter der MAV Bad Homburg Ost! Oben rechts geht es zum Abonnement. Der Newsletter informiert mehrmals in Jahr über vieles, was kirchliche/diakonische Angestellte wissen sollten.